Nov 28, 2015

Quadrocopter mehr als ein Spielzeug

Vor kurzem habe ich Mir einen Quadrocopter mit Kamera zugelegt, erst einfach nur mal zum ausprobieren. Ich dachte Mir das kann man evt. später für Fotoprojekte nutzen. Was einem beim Kauf eines Copters nicht erzählt wird ist das man eine Extra Haftpflicht für dieses Gerät braucht und man darf auch nicht überall fotografieren. Das heißt das Ding einfach mal im Garten steigen lassen und alles von oben filmen ist nicht erlaubt, wenn der Nachbar damit nicht einverstanden ist. Denn durch diese Perspektive erlangt man Einblicke in Gärten die man sonst nicht hat,deswegen gilt bei Quadrocopter keine Panoramafreiheit. Teilweiße braucht man auch für bestimmte Gebiete eine Genehmigung von der Stadt, wenn man den Quadrocopter gewerblich nutzt,dann sowieso. Man hat also ein Spielzeug mit vielen Auflagen, die einem erst mal nicht bekannt sind. Deswegen würde ich das Gerät auch nicht in Kinderhände geben, es gibt auch eine Altersbegrenzung, Kinder müssen mindestens 14 Jahre alt sein um damit fliegen zu dürfen. Aber auch wenn es viele Auflagen gibt, ist es ein tolles Gerät was man für tolle Fotografie und Filmprojekte nutzen kann. Nun mein Copter, hat jetzt nur eine 5MP Kamera, aber zum üben reicht das erst mal. Größere Copter, lassen sich gut mit besseren Kameras ausstatten, manche können sogar eine Spiegelreflex tragen, was es noch interessanter macht.

Hier noch ein paar Regeln für die Flüge.

wpid-2015-11-22-20.18.13.jpg.jpeg

Wo darf ich fliegen?

Die Regelungen, für den Quadrocopter Flug:

  • Fliegen über Menschenmengen, Unfällen und anderen Ereignissen ist natürlich absolut tabu.
  • Auch über Naturschutzgebieten darf man nicht fliegen. Dasselbe gilt natürlich für privaten Wohnraum – absolutes Flugverbot.
  • Der Pilot muss zu jeder Zeit eine direkte Sicht zum Flugmodell haben, mehr als 300 Meter entfernt oder 100 Meter hoch sind hier nicht drin – wobei das natürlich schon eine ganze Menge ist.
  • In der Nähe von Flughäfen ist absolutes Flugverbot (bis Entfernung von 1,5 km). Prinzipiell dürfen die Multicopter nur im unkontrollierten Flugraum unterwegs sein.
  • Auch in der Nähe von Kraftwerken, militärischen Einrichtungen usw.  darf nicht geflogen werden.
  • Ihr benötigt unbedingt eine Flugmodell-Haftpflichtversicherung.
  • Es gibt Gebiete, wie Berlin oder Hamburg, wo man nicht so einfach mit einer Drohne in die Luft gehen kann, hier benötigt man eventuell auch für den Hobbyflug eine Berechtigung. Im Zweifelsfall sollte man sich immer bei der Stadt informieren (Bezirks- oder Ortsamt) – vor allem, wenn es eine größere Stadt mit dichter Bebauung ist.

 

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
Quadrocopter mehr als ein Spielzeug, 10.0 out of 10 based on 1 rating

Leave a Reply