Mrz 14, 2014

Kostenloses Netobjects entdeckt

Irgendwie habe ich mich heute mal wieder an die Zeiten erinnert wo alles mal angefangen hat mit dem Webseiten bauen. Das war 2003 im März, da habe ich mich bei Beepworld.de angemeldet, den Betreiber gibt es sogar noch, aber jetzt kostet da fast alles Geld früher gab es mehr für Lau oder für einen kleinen Anruf. Da hatte ich mir dann ne Seite über meine Tiere zusammen gebastelt und ne Seite über Kampfsport (hab mal Ju Jutsu gemacht) mit dem nicht vorhandenen HTML Wissen. ;-). Aber es ging ganz gut, für zwei Jahre und langsam wollte man mehr machen da man auch mehr Erfahrungen hatte und da bin ich dann auf NOF 7.5  gestoßen, in der Computerbild gab es damals eine kostenlose Version mit Seriennummer. Mit der Software war es eigentlich recht einfach eine Webseite zu erstellen, man konnte den Text dahin schieben wo man wollte und konnte auch die Bilder dahin setzten wie es einem passte, nennt sich Drag und Drop Design. Das hatte ein Bisschen was vom malen gehabt und die Webseiten sahen auch gut aus, aber NOF stand immer in der Kritik das der Quellcode nicht sauber ist und das ist wohl auch so, was wohl auch an der einfachen Bedienung liegt. Aber für jemanden der keine Ahnung hat und trotzdem gerne ne Homepage möchte, ist es eine gute Software. Nun der aktuelle Preis liegt allerdings bei 129€ aber Net Objects hat auch seit neustem eine kostenlose Variante zum download, ich glaube früher gab es das nicht, kann mich zumindest nicht daran Erinnern.  Nun die kostenlose Variante ist natürlich nicht ganz aktuell aber dennoch ganz brauchbar. Das NetObjects Fusion Essentials kann man direkt bei Net Objects herunter laden http://www.netobjects.de. Natürlich braucht man wieder einen Webspace um das ganze ins Internet zu bringen, mit NOF ist es recht einfach, da in das Programm FTP (Programm zum hochladen von Dateien) mit eingebaut ist.

Ich kann euch ja mal ein zwei Bilder zeigen, wie es da so aussieht wenn man damit arbeitet.

 

Mit NOf habe ich dann auch einige Webseiten erstellt, z.B. die Webseiten der Marburger Funken (die machen inzwischen die Seite mit Google Sites),die Marburger Mascots aber die haben inzwischen eine ganz neue Homepage ,eine Fußpflegeseite und eine Katzenhilfeseite. Aber nach zwei Jahren ausprobieren, ging es dann zu Dreamweaver inzwischen arbeite ich damit 7 Jahre, was auch weiterhin mein Favorit ist und nun gehört  auch WordPress mit dazu, aber ich finde CMSimple hat auch gute Chancen das es öfters eingesetzt wird.

Lange Rede kurzer Sinn, wer gerne an einer Homepage herum basteln möchte, der kann das recht einfach mit NOF machen, wenn man die Hilfe Funktion aufruft wird einem sehr viel Erklärt und auch die www.nof-schule.de bietet viel Infos. Was auch schön ist, es gibt hunderte Design Vorlagen die man einfach nur anklickt,aber man hat auch die Möglichkeit sich was eigenes zu basteln.

Na dann viel Spaß bei der ersten Homepage, Wege dahin gibt es ja viele. 😉

 

Gruß Holger

 

 

Leave a Reply