Jul 12, 2013

Der Schrebergarten

    Nun habe ich seit letztes Jahr immer wieder Blumen in meinem kleinen Gärtchen gesäät und gepflanzt, einfach nur so zum Spaß, weil es schön aussieht und weil ich mal schauen wollte ob ich das auch hinbekomme. Nun bin ich Vorgestern an einem Schrebergarten vorbei gelaufen und habe mich gefragt was sowas wohl kosten würde auf einem kleinen Dörfchen, von Marburg kenne ich das, das man recht viel für einen  Schrebergarten bezahlt, wo dann auch teilweiße eine Ablösesumme verlangt wird.

    Hier ein Rechenbeispiel aus Hannover

    Gegenwärtig beträgt der Pachtzins 0,42 EUR/qm im Jahr. Ein 400qm großer Garten kostet also z.B. pro Jahr 168,- EUR an Pacht.

    Vom Verein werden folgende Beiträge erhoben:

    • Vereinsbeitrag: 36,- EUR im Jahr
    • Verbandsbeitrag (inkl. Zeitung): 27,67 EUR im Jahr

     

    Versicherungen

    • Laubengrundversicherung: 36,- EUR im Jahr
    • Unfallversicherung: 3,10 EUR im Jahr

    Das sind dann im Jahr 271€ , das ist schon bißchen was, wenn man überlegt, das dann auch noch freiwillige Vereinsarbeit 😉 mit dazu kommt und es viele Regeln gibt die man einhalten muß, manchmal gibt es natürlich auch Warteliste wie immer in Deutschland,da kann einem schon die Lust daran vergehen.

    Denke in Marburg werden die Preies so ähnlich sein und die Regeln natürlich auch. 😉

    Aber es gibt auch positives zu berichten z.B. manchmal werden auch verschiedene Kulturen erfolgreich zusammengeführt.

    „Rund 30 Familien eines Marburger Stadtteils (Richtsberg) gärtnern seit drei Jahren für mehr Gemeinschaftssinn in ihrem Viertel. Das Projekt ist jetzt mit dem Hessischen Integrationspreis 2012 ausgezeichnet worden.“

    Das ist ja schon mal was gutes.

    Unser Schrebergarten

    Unser Schrebergarten

    So nun zurück zu meinem/unserem zukünftigen Schrebergarten, ich habe beim Spazierengehen jemanden getroffen, der in seinem Garten war und da fragte ich gleich mal,was es denn so kosten würde,wenn man auch so ein Schrebergärtchen haben möchte, der Preis ist äußert erfreulich,grins. Es kostet nur 20€ im Jahr, das ist ja ein Schnäppchen. Nun hab mich gleich aufgemacht und den Besitzer des Grundstücks angerufen und nun ist so ein Stück Schrebergarten uns.

    Jetzt kann das Abenteuer Gemüsegarten gestartet werden, zumindest dieses Jahr ein bißchen und nächstes Jahr etwas mehr. Bin mal gespannt wie das so alles funktioniert mit dem Pflanzen und ernten. Meine Tochter und meine Freundin, freuen sich jetzt schon darauf und die restliche Familie auch, denn sie bekommen dann kostenloses Ökogemüse.

     

    Hier schon mal ein nützlicher Link den ich gefunden habe

    http://www.derkleinegarten.de/nutzgarten-kraeutergarten-selbstversorgung-im-kleingarten.htm

     

     

    Gruß Holger

     

     

2 Responses to “Der Schrebergarten”

  1. avatar Karl sagt:

    Hallo Holger, wohne seit Kurzem in Stuttgart und bin grad drauf und dran mir hier einen Garten zu besorgen.
    Kaufen ist hier schwer möglich, daher werde ich einen pachten.
    Ich werde vorraussichtlich für einen 200m2 Garten ca. 200€ an Pacht im Jahr zahlen, was ja ungefähr doppelt so viel ist, wie du.
    War Dein Garten am Anfang auch reinste Wildnis oder war er bereits gepflügt?
    Meiner ist voll von Unkraut etc…das wird sicherlich viel Arbeit..
    Vielleicht hast Du ja ein paar Tipps…
    Grüße:)

    • avatar Holger sagt:

      Hallo Karl,

      kaufen ist in Marburg auch ein teuerer Spaß, hab vor kurzem mal jemanden gefragt, die haben 4000€ bezahlt.
      Aber mit 200€ bist Du ja dann noch gut dabei,dein Garten ist ja recht groß. Wir haben glaube ich 50m² und da war auch alles voll mit Unkraut oder ist es teilweiße noch.Aber was gut war er wurde die Jahre vorher noch bewirtschaftet,das machte es einfacher das Kraut zu rupfen. Bilder vom Garten kann man hier sehen: http://dergartenblog.bplaced.net/

      Lege doch einfach eine schwarze Plane aus,dann stirbt das Unkraut ja schon mal ab. Wir wollen später Gründünger drauf machen,damit nichts mehr von dem Unkraut nach kommt.

      Habt übrigens ein tolles Forum. 🙂

      Gruß Holger

Leave a Reply