Okt 21, 2013

60 l Aquarium einrichten und die Kosten dafür

Am Wochenende haben wir ein 60 L Aquarium eingerichtet, das meine Freundin von Mir geschenkt bekommen hat. Da ist Mir mal wieder aufgefallen wie teuer das ganze werden kann. Ich habe seit zehn Jahren Aquarien auch erst ein 60L Becken und später ein 120 L Becken. Da hat man natürlich die Einrichtung vom alten Becken mit übernommen.

Nun meine Freundin hat sich ja neu eingerichtet und da kamen schnell 70€ zusammen. Man braucht ja auch ein bisschen was, damit man loslegen kann. Das Aquarium selbst ist ein Komplett Aquarium, das heißt Deckel mit Licht, Filter und ein Heizer sind mit dabei. Die Preise für ein komplett Aquarium mit 60 L gehen von 50€- bis über 100€, je nachdem was einem gefällt.

Nun was braucht man eigentlich alles für das erste Mal?

Bodengrund

Als erstes braucht man Bodengrund, damit die Pflanzen die Nährstoffe bekommen, die sie brauchen. So ein Säckchen kostet schon mal 10€.

Kies

Dann braucht man Kies, den es ja in unterschiedlichen Varianten gibt, blau,rot,grün, Natur usw. Je nach belieben, kostet ein 5kg Säckchen 3,99€- 6,49€. Für ein 60 L Aqua nimmt am besten 10kg Kies.

Einrichtungsgegenstände

Als nächstes sucht man evt. Wurzelholz und Steine aus, falls man sowas in seinem Aquarium haben möchte. Steine und Wurzel bekommt man in Unterschiedlichen Preisklassen, es kommt immer auf das Material an was man haben möchte. Jetzt gehe ich mal von den Sachen aus die wir gekauft haben, zwei Wurzeln 8€ und der Stein 4€.

Pflanzen

Bei den Pflanzen gibt es ja auch eine große Auswahl, die teilweise bei 4€ Anfangen und sich nach oben hin steigern.

Was für Pflanzen braucht man denn, fragen sich wohl manche? Je nachdem wie man sein Aquarium gestalten möchte kann es nicht Schaden Pflanzen für den vorderen Bereich(kleinwüchsige) ,den mittleren Bereich(mittelgroße) und den hinteren Bereich(große) zu kaufen. Die meisten Fische sind sehr dankbar für Versteck Möglichkeiten.Die Pflanzen sind generelle sehr wichtig für das Aquarium, da sie helfen Schadstoffe abzubauen und Sauerstoff produzieren.

Falls man überhaupt keine Ideen hat wie man sein Aquarium einrichten soll, für diese Leute gibt es sogar fertig zusammen gestellte Einrichtungen(siehe hier Landschaften) mit Wurzeln,Pflanzen usw, ich finde aber diese Sets sind recht teuer. Oder man holt sich die Inspiration von dieser Seite http://www.einrichtungsbeispiele.de/ und bastelt sich selbst was zusammen.

einrichten

Nun nachdem man den Bodengrund verteilt hat, den Kies mit lauwarmen Wasser gereinigt hat und die Pflanzen,Wurzeln,Steine so hingestellt hat wie man es möchte, wird es langsam Zeit sich Gedanken zu machen, welche Fische für das 60 L Aquarium geeignet sind. Das Aquarium muß allerdings erstmal zwei, besser drei Wochen leer laufen ohne Fische, damit sich Bakterien bilden die den Abfall verarbeiten können.

Auf dieser Seite wird das sehr gut erklärt.

http://www.afizucht.de/html/anfaenger-fehler.html

Fische

Nun zurück zu den Fischen, in einem kleinen Becken kann man sehr gut Guppys,Platys, Zwergpanzerwelse,Zwergbarsche,Samler (Neons) usw. halten. Am besten läßt man sich da im Zoofachgeschäft beraten, wenn man gar keine Ahnung hat. Möchte man sich aber schon mal vorher Informieren, gibt es sehr gute Webseiten dafür. http://www.zierfischverzeichnis.de/ (sehr umfangreiches Verzeichnis), http://www.aquarium-guide.de (hier werden Zierfische den jeweiligen Beckengrößen zugeteilt, sehr gut gemacht). Die Fische kosten im Zoohandel in der Größenordnung zwischen 1,99€ (Neons) und 4,99€(Zwergfadenfische).

Was man bedenken muß beim zusammen stellen des Besatzes, die Fische haben unterschiedliche Vorlieben wo sie gerne schwimmen, es gibt Bodenfische, Fische für den mittleren Bereich, oberen Bereich, das ist auf jedenfall zu beachten, da es sonst zu Streitereien im Becken kommen kann. Auch sollte man beachten das in einem kleinen Becken, nur wenig Fische eingesetzt werden, da sonst die Wasserwerte sehr schnell kippen können, zu dem brauchen die Fische auch Platz zum schwimmen und verstecken. Die Fische haben auch unterschiedliche Vorlieben, bei den Wasserwerten, sollte auf jeden Fall mit bedacht werden.

Was noch an Zubehör fehlt seht ihr hier:

Fischnetz groß und klein zwischen 3€ und 6€ , Magnetschrupper 5€ für die Scheiben,Teststreifen für die Wasserwerte kosten um die 10€ , Thermometer 3,99€, Mulmabsauger 9,99€,  Zierfischfutter mittlere Dose 4,99€ ,Welsfutter (Tabs) 3,99€ .

Wie ihr vielleicht gemerkt habt, kommt da einiges zusammen, aber viele Sachen schafft man sich auch nur einmal an, denke dann geht das.

Wenn man nicht zu übereifrig ist und sich gut Informiert, kann man sehr viel Spaß mit einem kleinen Becken haben.

 

Gruß Holger

 

aquarium

mein erstes Becken 60 L

 

 

Leave a Reply